FAQ's zum Releasing:

 

Wie lange dauert ein Releasing?

Online dauert ein Releasing meist zwischen 60 und 90 Minuten.

 Bei mir in der Praxis rechne bitte mit ca. 120 Minuten.

 

Muss ich daran glauben, damit es bei mir wirkt?

Was für ein gelungenes Releasing wichtig ist, ist deine Offenheit und Bereitschaft. Wenn du innerlich total blockierst wirst du schwer in die nötige Entspannung und Bereitschaft finden, um auch wirklich Loslassen zu können.

Das Releasing selbst hat aber nichts mit „Glauben“ zu tun.

Der Wunsch nach Veränderung und die Bereitschaft, sich auf die Erfahrung einzulassen, sind eine gute Basis für ein gelungenes Releasing.

 

Muss ich dafür etwas vorbereiten?

Viele Menschen kommen ja mit einem bestimmten Thema zu einem Releasing. Es ist durchaus üblich, dass schon VOR dem Releasing einem bestimmte Sachen zu diesem Thema plötzlich klarer werden.

Ich rege gerne dazu an, sich die Frage zu stellen: Wie wäre mein Leben, wenn sich dieses Thema für mich gelöst hat? Diese wertvolle Frage setzt bereits vieles in Bewegung.

 

Ich habe Angst vor dem, was sich zeigen könnte. Soll ich dennoch ein Releasing machen?

Angst ist keine gute Voraussetzung. Eine Anspannung oder Nervosität vor dem ersten Releasing zu fühlen ist völlig normal, wie bei vielen Sachen, die man zum ersten Mal macht.

Bei schwerwiegenden Ängsten bedarf es im Vorfeld eines Gesprächs um abzuklären, ob ein Releasing überhaupt die für dich passende Methode ist. Ein Releasing ist eine energetische Anwendung, es ersetzt keine Psychotherapie und keinen Arztbesuch und wenn du diesbezüglich Bedenken hast, dann sprich mich bitte vor unserem Termin an.

 

Ist ein Releasing so wie eine Hypnose?

Du bist beim Releasing zu jedem Zeitpunkt – anders als bei manchen Hypnosearten - bewusst und ansprechbar.

In dem tiefen Entspannungszustand bist du gut in Kontakt mit deinem Innenleben, was dir viel Klarheit und Verständnis bringen kann.

 

Wie oft muss ich ein Releasing machen?

Bei einer Releasing-Einheit wird immer nur so viel gelöst und losgelassen, wie es für dich gut passt. Das kann je nach Thema und Tiefe des Problems unterschiedlich schnell gehen.

Meistens kann man mit 2-3 Releasing ein Thema gut lösen, wobei der Abstand zwischen den Releasings in der Regel 3-4 Wochen beträgt. Oft reicht auch schon eine Session und die Blockade ist ausreichend gelöst.

Jede Person ist unterschiedlich, jedes Thema sitzt unterschiedlich tief.

 

Ich mache auch andere energetische Übungen. Verträgt sich das mit dem Releasing?

Ich selber mache auch viel Energiearbeit und alles, was sich gut und stimmig für dich anfühlt, kann völlig unproblematisch vor oder nach mit einem Releasing angewendet werden.

Wovor ich allerdings abrate, ist, mehrere unterschiedliche energetische Behandlungen bei unterschiedlichen Anbietern zu mixen:

Viel mehr Klarheit entsteht, wenn man die Wirkungen des Releasings für sich genießt, um Zusammenhänge klar zu erkennen.

Massagen, Yoga, Qi-Gong oder ähnliches sind aber durchaus zu empfehlen, um auch auf körperlicher Ebene nochmal die Energien in Fluss zu bringen.

 

Mir wäre am liebsten, mein Mann würde das machen. Bei ihm gibt es so viel zu klären!

Solche oder so ähnliche Aussagen höre ich sehr oft. Die Wahrheit ist aber: Wir können immer nur an uns selbst Veränderungen vornehmen. Allerdings wirken sich gerade energetische Methoden wie ein Releasing häufig auf die Menschen um uns herum aus.

Diese spiegeln uns letztlich durch das Gesetz der Anziehung, was wir bewusst oder unbewusst in unser Leben eingeladen haben.

Die Veränderung in der Tiefe unseres Seins hat immer auch Veränderungen auf der „Bühne unseres Lebens“ zur Folge.

Den Mann, die Mutter oder die Freundin zu „schicken“ ist allerdings keine gute Idee.

Der Wunsch nach einem Releasing muss immer von der betroffenen Person kommen, sodass auch der Wille sowie die nötige Offenheit und Bereitschaft für die Veränderung da ist.

 

Bist du hellsichtig? Woher weißt du so genau, was in mir grad vorgeht?

Es gibt mehrere Kanäle, über die wir wahrnehmen können, was über die „normalen“ Sinne hinausgeht. In meinem Fall ist es ein Hellwissen. Mir steht das, was wichtig und wesentlich ist, als Wissen zur Verfügung. Teilweise werden mir auch Bilder gezeigt.

Ich nehme während dem Releasing auch deutlich Gefühle sowie ihre körperlichen Entsprechungen wahr.

 

Das ist schon sehr esoterisch. Ich bin sehr realistisch, ich weiß nicht, ob das dann für mich passt.

Wenn mir diese Frage gestellt wird, muss ich meistens schmunzeln. Bei den größten Skeptikern wandelt sich diese Sichweise häufig nach einem Releasing (So war das damals auch bei mir…) Aber auch hier gilt: Wenn eine Person ein Releasing macht mit der festen Überzeugung, dass es sich um Humbug handelt, wird nicht die nötige Entspannung möglich sein, um wirkliche Ergebnisse mit dem Loslassen zu erhalten. 

 

Meine Freundin hat mir erzählt, sie hat kurz nach dem Releasing ihren Traumjob gefunden. Wie schnell kann ich mit Resultaten rechnen?

Wenn sich so rasch Ergebnisse in der 3D-Realität zeigen, ist das natürlich wunderbar.

Allerdings ist ein Releasing immer nur ein – wenn auch ein bedeutender – Schritt auf unserer Reise.

Der Traumjob, die erfüllte Beziehung, das neue Haus, all diese Wünsche zeigen sich, wenn wir bereit dafür sind. Es kann durchaus sein, dass sich Wünsche schnell umsetzen, besonders wenn nicht mehr viel fehlt, um diese empfangen zu können.

Eine Garantie wäre hier völlig unseriös. Viel wichtiger ist zu erkennen, wo wir gerade sind, wo der nächste Schritt ist und das große Geschenk, nicht mehr Förderliches hinter uns zu lassen. Die Leichtigkeit und die neuen Erkenntnisse daraus machen uns aber sicherlich bereiter für das,  wonach unsere Herzen sich sehnen.