Ofen-Gemüse

 

Super-simples und einfaches Rezept, enorm variabel und der Life-Saver, wenn man abends hungrig heimkommt und es vor allem SCHNELL gehen muss.

 

Ofengemüse liebe ich besonders im Herbst, wenn der Kürbis Saison hat.

Was gibt es Besseres als eine bunten, nährende und leicht verdaulichen Gemüsemahlzeit... Dann noch ein leckerer Dipp... mmmmm...

Ok, einfacher als Ofengemüse geht "Kochen" eigentlich nicht.

1. Du nimmst Gemüse deiner Wahl (am besten regional und saisonal)

2. Du wäschst und schnipselst das Gemüse (je kleiner, umso schneller geht's...)

3. In einer Schüssel vermengst du das Gemüse mit Salz, Kräutern deiner Wahl und 1-2 Esslöffel gutem Olivenöl

4. Das ganze kommt auf ein Backblech und für ca. 20-25 Minuten bei 200 Grad in den Ofen

5. Nach 10 Minuten mal ordentlich umrühren, sodass das Gemüse gleichmäßig gar wird. 

Als Dipp passt z.B. Humus, oder auch ein selbst gemachter Dipp aus Sonnenblumenkernen, auch ein (pflanzliches) Joghurt mit Kräutern und Salz/Pfeffer abgeschmeckt schmeckt sehr gut dazu.   

Auch sensationell gut:

Feta über das Gemüse bröckeln... Der Schaf-/Ziegenkäse ist bekömmlicher als Kuhmilchprodukte und passt mit seinem salzigen Geschmack vor allem perfekt zu Kürbis und Süßkartoffel...

Ich verwende gerne Kräutermischungen von Sonnentor, v.a. wenn's schnell gehen muss. Du kannst dich natürlich auch kreativ austoben mit Rosmarin, Thymian, Oregano und co...

Wurzelgemüse wie Karotten, Pastinaken und rote Rüben sind übrigens feine vollwertige Kohlenhydrate, die deinen Blutzucker gemäßigt ansteigen lassen und somit starke Schwankungen verhindern.

Streu dir noch einige Kürbiskerne oder Hanfsamen drüber und du hast eine vollwertige, sättigende Mahlzeit... Enjoyyyy!! :)

*** Lasst es euch gut gehen!! ***

Kommentar schreiben

Kommentare: 0