Ayurvedisches Bananenbrot ohne raffinierten Zucker

Wenn dir nach einem süßen Treat zwischendurch ist, wird dir dieses Rezept für ein Bananenbrot gefallen. Es ist ganz einfach zu machen, enthält ca. 5 Zutaten und ist in etwa einer Stunde (inklusive 40 Minuten Backzeit) fertig.

 

Das Brot schmeckt einfach so, manchmal bestreichen wir es aber auch mit Kokosöl, Mandelmus, oder auch Marmelade...

Zutaten:

250 Gramm Dinkelmehl (oder Mehlmischung: Buchweizenmehl, Teffmehl,...)

50 Gramm Hafermehl (ich zerkleinere Haferflocken im Mixer)

2 TL Backpulver

Gewürze (je 1TL Kardamom, Zimt und eine Prise Muskat - je nach Geschmacksvorliebe :))

1 Prise Salz

ev. je nach Vorliebe eine Handvoll (vorher eingeweichter) Rosinen

7-8 Datteln (vorher einweichen) oder als Ersatz 50 Gramm Vollrohrzucker

100 ml Wasser

100 ml Fett (Kokosöl, Sonnenblumenöl, Mandelöl,...auch Ghee ist möglich)

3 (reife!!) Bananen (die dürfen und sollen gerne schon schwarze Pünktchen und Stellen haben...)

 

Zubereitung:

  • Mehle, Gewürze und Backpulver gut durchmischen.
  • Wasser mit Fett mischen

entweder: eingeweichte Datteln mit den Flüssigkeiten in einem Mixer/ mit einem Pürierstab pürieren

oder: Vollrohrzucker in Flüssigkeiten auflösen

und mit der Mehlmischung vermengen

  • Zum Schluss die zerquetschten Bananen (und Rosinen falls gewünscht) zugeben und untermischen.
  • In eine befettete und bemehlte Form geben und im Backrohr bei ca. 200 Grad 30-40 Minuten backen - je nach Ofen auch länger (Stäbchenprobe - zB mit einer Stricknadel oder ähnlichem... wenn du reinstichst, sollte beim Rausziehen kein Teig mehr kleben bleiben an der Nadel)

TIPP:

Sehr lecker ist es auch, am Ende dunkle Schoki (kleine Stücke oder Trops unter den Teig zu mischen  (mein Liebster bäckt das Bananenbrot nuuuuur mit Schokostücken...)

Viel Erfolg beim Nachbacken ihr Lieben! Lasst es euch schmecken :)

 

 

*** Und lasst es euch gut gehen!! ***

Kommentar schreiben

Kommentare: 0